Startseite » Gesundheit Blog » Artikel lesen
Gesundheit Blog

Schockbilder auf Zigarettenschachteln

Schockbilder auf ZigarettenschachtelnSeit Freitag, den 20.05.2016, müssen Zigaretten­pa­ckungen mit ab­schre­ckenden Bilder hergestellt werden. Diese müssen zwei Drittel der Packung bedecken. Es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis die neuen Packungen den Weg zum Verbraucher gefunden haben, denn bereits produzierte Schachteln dürfen weiter abverkauft werden. So rechnet man damit, dass die ersten Packungen im Spätsommer oder Anfang Herbst den Weg in die Regale finden werden.

Entsprechend der zugrunde liegenden EU-Verordnung darf auch nicht mehr mit Texten, wie z.B. "aus ökologischem Anbau" geworben werden. Menthol-Zigaretten sollen spätestens im Jahr 2020 in ganz Europa verboten werden.

Die potentielle Wirkung der Schockbilder hinsichtlich der Raucherentwöhnung wird ganz unterschiedlich bewertet. 75 Prozent der Deutschen glauben nicht, dass durch diese Maßnahme weniger geraucht wird. Studien hingegen belegen aber, dass wer Schockbilder sieht, häufiger daran denkt mit dem Rauchen aufzuhören.

Anregungen für alle, die mit dem Rauchen aufhören wollen:

Der Wille, ohne aufrichtigen Willen zum Aufhören geht es nicht. Ein guter Grund kann helfen auch das Unterbewusstsein mit ins Boot zu holen. Dies könnte z.B. die Geburt des Kindes oder der Einzug in die neue Wohnung sein. Setzen Sie sich einen festen Termin, an dem Sie aufhören wollen. Binden Sie Ihre Freunde mit ein. Erzählen Sie ihnen, dass Sie nicht mehr Rauchen. Das erhöht für Sie den Druck wirklich dabei zu bleiben. Machen Sie sich bitte vor dem Tag X keine unnötigen Sorgen vor dem Entzug, denn i.d.R. ist die Angst vor dem Entzug größer als die Entzugserscheinungen selbst. Denken Sie daran wie viel Sie pro Tag, Woche, Monat und Jahr sparen.

Der Ausstieg lohnt sich:

• Schon nach einer Woche sinkt der Blutdruck
• Innerhalb weniger Jahre sinkt das Risiko der meisten Krebserkrankungen
• Bereits 3 Tage nach dem Rauchstop verbessert sich die Funktion Ihrer Atemwege
• Es verschwinden die "gelben Finger und Zähne"
• Sie sind nicht mehr Sklave der Nikotinsucht
• Sie schonen die Gesundheit Ihrer Familie und Freunde
• Mit dem Ersparten können Sie sich z.B. einen schönen Urlaub leisten.

Allen, die mit dem Rauchen aufhören wollen wünschen wir Durchhaltekraft und viel Erfolg!

(Bildquelle: European Union
http://ec.europa.eu/health/archive/ph_determinants/life_style/tobacco/documents/de_pictures.pdf)

Schockbilder auf Zigarettenschachteln

Unsere Artikel enthalten lediglich allgemeine Hinweise. Sie sollen keinesfalls zur Selbstdiagnose oder Eigenbehandlung verwendet werden. Ein Artikel kann keinen Arztbesuch ersetzen.

Zu diesem Thema oft gesucht

30 Stück
PZN: 1639589

(rezeptfrei)


Johnson & Johnson GmbH (otc)

47 %
günstiger*

6,94 € bis 13,06 €

21 Stück
PZN: 110071

(rezeptfrei)


GlaxoSmithKline Consumer Healthcare

34 %
günstiger*

46,73 € bis 70,56 €

28 Stück
PZN: 3749773

(rezeptfrei)


Carinopharm GmbH

21 %
günstiger*

50,34 € bis 63,55 €


*Ersparnis immer im Vergleich zum höchsten bei Arzneisucher gelisteten Anbieterpreis. Alle Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls fallen zusätzlich Versandkosten an.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte vor der Anwendung unbedingt die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Alle vorstehenden Hinweise basieren auf Fachinformationen anerkannter Drittanbieter. Sämtliche Arzneimittel bezognenen Informtionen dienen ausschießlich der Preisinformation. Diese Angaben erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Somit spiegeln diese Angaben lediglich allgemeine Information wieder und sind keinesfalls als Empfehlung oder Bewerbung eines Arzneimittels zu verstehen. Hinsichtlich der Vollständigkeit und Richtigkeit der vorstehenden Informationen, die Arzneisucher.de von Dritten erhalten hat, wird ungeachtet der mit äußerster Sorgfalt erfolgten Bearbeitung keine Haftung übernommen. Bitte beachten Sie, dass alle vorstehenden Hinweise in keinem Fall die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker ersetzen, oder gar erübrigen. Die vorstehende Liste ist nicht als Werbung für ein Produkt und/oder als Produkt-/Kaufempfehlung zu verstehen, sondern ergibt sich aus der Statistik der bei Arzneisucher.de in diesem Segment gesuchten Produkte.