Startseite » Apotheken Preisvergleich: Octenisept

Octenisept 50 Milliliter gĂŒnstig kaufen
ab 4,38 € Einzelpreis

Octenisept SchĂŒlke & Mayr GmbH
Bild nicht verbindlich
Anbieter / Hersteller:

SchĂŒlke & Mayr GmbH

www.schuelke.com


0 Kundenbewertungen







PZN: 7463832 (rezeptfrei)

Inhalt: Loesung


Ersparnis* 47%
Angebote von 4,38 € bis 8,19 €
GĂŒnstigstes Angebot mit Versand:
Einzelpreis: 5,10 €
Versandkosten: 0,00 €
Versandkostenfrei ab: 0,00 €
Gesamtpreis: 5,10 €

OCTENISEPT: Das PrĂ€parat ist ein Antiseptikum zur wiederholten, zeitlich begrenzten antiseptischen Behandlung von Schleimhaut und angrenzender Haut vor diagnostischen und operativen Maßnahmen - im Ano-Genitalbereich von Vagina, Vulva, Glans penis, auch vor Katheterisierung der Harnblase - in der Mundhöhle. Zur zeitlich begrenzten unterstĂŒtzenden Therapie bei Pilzerkrankungen der Haut ... (mehr siehe: "Produktinformationen")

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Octenisept

Inhaltsstoffe

  • Wirkstoff (pro Gramm)
  • 20 mg 2-Phenoxyethanol
  • 1 mg Octenidin dihydrochlorid
  • 0.88 mg Octenidin
  • Hilfsstoff
  • Cocamidopropyl betain
  • Glycerol 85%
  • Natrium chlorid
  • Natrium D-gluconat
  • Natrium hydroxid
  • Wasser, gereinigt

Indikation

  • Das PrĂ€parat ist ein Antiseptikum zur wiederholten, zeitlich begrenzten antiseptischen Behandlung von Schleimhaut und angrenzender Haut vor diagnostischen und operativen Maßnahmen - im Ano-Genitalbereich von Vagina, Vulva, Glans penis, auch vor Katheterisierung der Harnblase - in der Mundhöhle.
  • Zur zeitlich begrenzten unterstĂŒtzenden Therapie bei Pilzerkrankungen der Haut zwischen den Zehen sowie zur unterstĂŒtzenden antiseptischen Wundbehandlung.

Anwendung

  • Das PrĂ€parat ist zur oberflĂ€chigen Anwendung vorgesehen und darf nicht z.B. mittels Spritze in die Tiefe des Gewebes eingebracht werden.
  • Reiben Sie die zu behandelnde FlĂ€che nacheinander mit mindestens 2 arzneimittelgetrĂ€nkten Tupfern sorgfĂ€ltig ab. Die Wunde muss dabei vollstĂ€ndig benetzt werden. Warten Sie vor weiteren Maßnahmen, wie z.B. dem Anlegen eines Wundverbandes, die Mindesteinwirkzeit von 1 bis 2 Minuten ab. Die SpĂŒlung der Mundhöhle ist möglich, sollte aber nur erfolgen, wenn die gesamte Mundhöhle behandelt werden muss. Dann sind 20 ml ĂŒber 20 Sek. zu verwenden.
  • Zur unterstĂŒtzenden Therapie von Pilzerkrankungen der Haut zwischen den Zehen soll das Arzneimittel morgens und abends auf die befallenen FlĂ€chen aufgesprĂŒht werden. Um die gewĂŒnschte Wirkung zu erreichen, sind diese Vorgaben sorgfĂ€ltig einzuhalten.

Dosierung

  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Das PrĂ€parat ist zur oberflĂ€chigen Anwendung vorgesehen und darf nicht z.B. mittels Spritze in die Tiefe des Gewebes eingebracht werden.
  • Reiben Sie die zu behandelnde FlĂ€che nacheinander mit mindestens 2 arzneimittelgetrĂ€nkten Tupfern sorgfĂ€ltig ab. Die Wunde muss dabei vollstĂ€ndig benetzt werden. Warten Sie vor weiteren Maßnahmen, wie z.B. dem Anlegen eines Wundverbandes, die Mindesteinwirkzeit von 1 bis 2 Minuten ab. Die SpĂŒlung der Mundhöhle ist möglich, sollte aber nur erfolgen, wenn die gesamte Mundhöhle behandelt werden muss. Dann sind 20 ml ĂŒber 20 Sek. zu verwenden.
  • Zur unterstĂŒtzenden Therapie von Pilzerkrankungen der Haut zwischen den Zehen soll das Arzneimittel morgens und abends auf die befallenen FlĂ€chen aufgesprĂŒht werden. Um die gewĂŒnschte Wirkung zu erreichen, sind diese Vorgaben sorgfĂ€ltig einzuhalten.
  • Da bisher nur Erfahrungen bei einer kontinuierlichen Anwendungsdauer von ca. 14 Tagen vorliegen, sollte das Arzneimittel ohne Ă€rztliche Kontrolle nicht lĂ€nger als 2 Wochen eingesetzt werden.

 

  • Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Erkenntnisse zu Überdosierungen liegen nicht vor. Eine Überdosierung ist jedoch bei einer topischen Zubereitung sehr unwahrscheinlich.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Kontraindikation

  • Das PrĂ€parat darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie allergisch gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile sind.
  • Das Arzneimittel soll nicht zu SpĂŒlungen in der Bauchhöhle (z.B. intraoperativ) und der Harnblase sowie nicht am Trommelfell angewendet werden.

Nebenwirkungen

  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende HĂ€ufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:
    • Sehr hĂ€ufig mehr als 1 Behandelter von 10
    • HĂ€ufig 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt HĂ€ufigkeit auf Grundlage der verfĂŒgbaren Daten nicht abschĂ€tzbar
  • Selten:
    • Brennen, Rötung, Juckreiz und WĂ€rmegefĂŒhl
  • Sehr selten:
    • Kontaktallergische Reaktionen, wie z.B. eine vorĂŒbergehende Rötung
  • Nicht bekannt:
    • Nach SpĂŒlung tiefer Wunden mittels Spritze wurde ĂŒber das Auftreten von persistierenden Ödemen, Erythemen und auch Gewebsnekrosen berichtet, die z.T. eine chirurgische Revision erforderten.
    • Bei SpĂŒlungen in der Mundhöhle verursacht das Arzneimittel vorĂŒbergehend einen bitteren
      Geschmack.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂŒr Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.

Patientenhinweis

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.
    • Das Arzneimittel nicht in grĂ¶ĂŸeren Mengen verschlucken oder in den Blutkreislauf, z.B. durch versehentliche Injektion, gelangen lassen!
    • Nach SpĂŒlung tiefer Wunden mittels Spritze wurde ĂŒber das Auftreten von persistierenden Ödemen, Erythemen und auch Gewebsnekrosen berichtet, die z.T. eine chirurgische Revision erforderten
  • Warnhinweis
    • Um GewebeschĂ€digungen zu vermeiden, darf das PrĂ€parat nicht mittels Spritze in die Tiefe des Gewebes eingebracht werden. Das PrĂ€parat ist nur zur oberflĂ€chlichen Anwendung bestimmt (Auftragen mittels Tupfer oder AufsprĂŒhen).

 

  • VerkehrstĂŒchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Kein Einfluss bekannt

Schwangerschaftshinweis

  • Schwangerschaft
    • Derzeitige Erfahrungen mit schwangeren Frauen deuten nicht auf eine GefĂ€hrdung hin.
  • Stillzeit
    • Es liegen keine ausreichenden tierexperimentellen und klinischen Daten zur Anwendung wĂ€hrend der Stillzeit vor. Da Octenidindihydrochlorid nicht oder nur in geringsten Mengen resorbiert wird, ist davon auszugehen, dass es nicht in die Muttermilch ĂŒbergeht.
    • Phenoxyethanol wird schnell und praktisch vollstĂ€ndig resorbiert und nahezu quantitativ als Oxidationsprodukt ĂŒber die Nieren ausgeschieden. Eine Anreicherung in der Muttermilch ist somit unwahrscheinlich.

Wechselwirkungen

  • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kĂŒrzlich eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.
  • Nicht mit Antiseptika (Desinfektionsmittel) auf PVP-Iod Basis auf benachbarten Hautarealen anwenden, da es in den Grenzbereichen zu starken braunen bis violetten VerfĂ€rbungen kommen kann.

Artikel Àhnlich wie Octenisept

OCTENISEPT
SCHÜLKE & MAYR GmbH
1 Liter
PZN 3853401

von 16,75 € bis 32,63 €

OCTENISEPT
SCHÜLKE & MAYR GmbH
15 Milliliter
PZN 4804008

von 1,91 € bis 4,13 €

OCTENISEPT
SCHÜLKE & MAYR GmbH
250 Milliliter
PZN 3853387

von 6,80 € bis 15,27 €

OCTENISEPT
SCHÜLKE & MAYR GmbH
500 Milliliter
PZN 5702764

von 11,00 € bis 22,53 €

Lassen Sie andere Besucher an Ihren Erfahrungen mit Octenisept teilhaben

Ihre Erfahrungen sind hilfreich, Was fiel Ihnen positiv oder negativ auf. Haben Sie Tipps, die andern helfen könnten? Wie gefiel Ihnen die Wirkung? Gab es Nebenwirkungen? Helfen Sie anderen mit Ihrer Bewertung: